NEWS | AUCTIONS | SERVICE | ABOUT US 

 AUCTIONS

  Information

  Explanations

  Terms and Conditions


  CATALOG

  DWA Live Auction 24


  CUSTOMER AREA

  Login

  Free registration


  PREVIOUS AUCTIONS

  DWA Live Auction 23

  DWA Live Auction 22

  DWA Live Auction 21

  Extra Live Auction 2017

  DWA Live Auction 20

  DWA Live Auction 19

  DWA Live Auction 18

  DWA Live Auction 17

  DWA Extra Live Auction

  DWA Live Auction 16

  DWA Live Auction 15

  DWA Live Auction 14

  DWA Live Auction 13

  DWA Live Auction 12

  DWA Live Auction 11

  DWA Live Auction 10

  DWA Live Auction 9

  DWA Live Auction 8


  LIVE BIDDING

  Explanations


Lot details  

Here you find the details to this lot.
You have more options if you are registered.




 Previous lotBackNext lot 
Lot:55 (Deutschland)
Title:Actien-Zucker-Fabrik Dettum
Details:Actie 100 Thaler 1.3.1872. Gründeraktie (Auflage 1000, R 7).
Starting
price:
500,00 EUR
Issuing-
date:
01.03.1872
Issuing-
place:
Dettum
Picture:Actien-Zucker-Fabrik Dettum
Number:904
Info:Die Zuckerfabrik Dettum, gegründet 1871 mit einem Kapital von 100.000 Thalern durch Bauern aus Dettum und den umliegenden Ortschaften, befand sich gar nicht in Dettum. Der Ortsteil "Zuckerfabrik", dessen Bahnhof verwirrender Weise aber doch "Dettum" heißt, gehört zum benachbarten Dorf Mönchevahlberg. Wie das denn? Ganz einfach: Die Eisenbahn ist schuld. Schon 1843/44 hatte die erste deutsche Staatsbahn, die Herzoglich Braunschweigische Staatseisenbahn, als ihre zweite Strecke überhaupt die Eisenbahn Wolfenbüttel-Jerxheim-Oschersleben (dort mit Anschluß an die Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn) in Betrieb genommen. Diese Bahnstrecke ließ das Dorf Dettum am Nordrand des Asse-Höhenzuges im wahrsten Sinne des Wortes links liegen und führte ohne Halt gut 1 km südlich an Dettum vorbei. Die Zuckerfabrik aber war auf die Transportmöglichkeiten der Eisenbahn angewiesen. Erst der Bau der Fabrik außerhalb von Dettum mitten auf dem Acker an der Bahnlinie führte dazu, daß Dettum einen Bahnhof erhielt. Ausgeführt wurde der Fabrikbau von der Braunschweigischen Maschinen-Bauanstalt, 1894 wurde die Fabrik vom Zickerickwerk und der Fa. Dippe in Schladen umgebaut. Jahrzehntelang war Dettum eine der kleinen Fabriken im Herzogtum Braunschweig, nahm aber nach dem 1. Weltkrieg richtig Fahrt auf: Von 70.000 Ztr. in der Kampagne 1913/14 wurde die Rohzuckerfabrikation bis 1928/29 auf 360.000 Ztr. verfünffacht. 1935 beschlossen die Aktionäre die Umwandlung in eine Kommanditgesellschaft. Die alten Aktien sind somit schon seit einem ¾ Jahrhundert obsolet, was ihre große Seltenheit erklärt. 1953 Stilllegung der Fabrik, die Aktivitäten gingen auf die (später in der Nordzucker aufgegangenen) Aktien-Zuckerfabrik Schöppenstedt über.
Specials:Äußerst dekorativ mit eindrucksvoller Fabrikansicht und einem mit Rüben beladenen Zug. Mit Originalunterschriften.
Availability:R 7
Condition:EF-VF
Sold:unsold
 Previous lotBackNext lot 

All bonds and shares images are taken from our database. That is why it can
happen that we have taken the image from our archive. The number of each
piece to be sold of during the auction can vary from the picture.

 

Share Spotlight:
HEILIT + WOERNER BAU-AG
HEILIT + WOERNER BAU-AG
Show Share
Show Auction

Latest News:
July, 2 2018:
23rd DWA LIVE auction // Only 4 days to go until auction day!
March, 5 2018:
22. DWA Live-Auction is online right now!
January, 5 2018:
21st Live-Auction – results are online now
January, 2 2018:
21th DWA LIVE auction // Only 2 days left until auction day!
December, 18 2017:
14th EXTRA-Auction – results are online now

© 2018 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Imprint | Data protection - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de