AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  46. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  45. Live-Auktion

  44. Live-Auktion

  43. Live-Auktion

  42. Live-Auktion

  41. Live-Auktion

  40. Live-Auktion

  39. Live-Auktion

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1180 (USA)
Titel:Macon & Brunswick Railroad
Auflistung:7 % Bond 1.000 $ 1.11.1870, mit zwei imprinted revenues (R 9).
Ausruf:150,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.11.1870
Ausgabe-
ort:
Georgia
Abbildung:Macon & Brunswick Railroad
Stücknr.:532
Info:Konzessioniert 1856 zum Bau der 190 Meilen langen 1.524-mm-Breitspurbahn Macon-Brunswick, Ga. (dort von der Atlantic & Gulf RR abzweigend). Für die Erschließung des bis dahin nur spärlich besiedelten Hinterlands, die Holzindustrie und die Entstehung neuer Counties im Staat Georgia hatte die Bahn enorme Bedeutung. Erst 50 Meilen hatte die finanziell stets klamme Bahn 1863 fertig, als der amerikanische Bürgerkrieg begann. Eine von der Konföderierten-Regierung angeordnete Beschlagnahme der bis dahin verlegten Schienen konnte durch Gerichtsbeschluß verhindert werden, 1865 Wiederaufnahme des fahrplanmäßigen Personenverkehrs. Anhaltende finanzielle Schwierigkeiten wurden mit Hilfe von New Yorker Investoren und vom Staat Georgia garantierter Anleihen überwunden. Ende 1869 war die Strecke durchgehend befahrbar. Schon 1873 konnten die Anleihezinsen nicht mehr bezahlt werden. Der Staat Georgia beschlagnahmte daraufhin die Bahn, fand aber jahrelang keinen Käufer oder Pächter und blieb acht Jahre lang auf der M&B sitzen. Erst ein erneuter Parlamentsbeschluß, der zugleich eine Verlängerung von Macon nach Atlanta gestattete, ließ 1881 einen Verkauf an die East Tennessee, Virginia & Georgia Ry. gelingen. Diese wurde 1894 Teil der mächtigen Southern Railway. Heute Teil von Norfolk Southern‘s Brunswick District.
Besonder-heiten:Großes Querformat, Vignette mit aus der Bahnhofshalle am Hafen ausfahrendem Personenzug.
Verfügbar:Anh. Kupons. Knickfalten. Oben Einschnitt im Knickfalz. (R 9)
Erhaltung:VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Allgemeine Verkehrs-AG
Allgemeine Verkehrs-AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
14. Mai 2024:
Heute Nachmittag: Esi’s Timed Auction
13. Mai 2024:
Schon morgen: Esi’s Timed Auction
7. Mai 2024:
In einer Woche: Esi’s Timed Auction
15. April 2024:
Esi’s Timed Auction ist jetzt online!
8. April 2024:
46. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2024 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de