AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  41. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  40. Live-Auktion

  39. Live-Auktion

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1149 (USA)
Titel:Hawaiian Telegraph Co.
Auflistung:1 share à 25 $ 6.11.1878. Gründeraktie (Auflage nur 120 Stück, R 12).
Ausruf:240,00 EUR
Ausgabe-
datum:
06.11.1878
Ausgabe-
ort:
Maui, Hawaii
Abbildung:Hawaiian Telegraph Co.
Stücknr.:35
Info:Die erste private Telegraphenlinie mit Morse-Apparaten wurde in Honolulu im Okt. 1872 in Betrieb genommen. Sie verband das Ladenlokal von Mr. Rawson mit der Schmuckfabrik von Mr. Eckart. Neugierige drückten ihre Nasen an den Schaufenstern platt um den Morseapparat arbeiten zu sehen - extra für die schaulustige Menge wurde dann sogar jeden Tag zur Mittagszeit 1/2 Stunde Schauvorführung veranstaltet. Im Sept. 1877 nahm Mr. C. H. Dickey die erste kommerzielle Telegraphenlinie auf Hawaii in Betrieb, eine 5 Meilen lange Verbindung von seinem Wohnhaus bei Haiku zu seinem Ladenlokal in Makawao. Eine Verlängerung bis Wailuku folgte bald, und man wollte weiter über die Berge bis Lahaina. 1878 gründete C. H. Dickey (der die Aktie als president original unterschrieb) mit seinem Partner C. H. Wallace die Hawaiian Telegraph Co. zum Betrieb der von ihm schon weitgehend fertiggestellten Telegraphenlinien, die schließlich bis Honolulu führen sollten. Ebenfalls 1878 erhielt Dickey einen Brief seines Bruders, der Superintendent der Western Union Telegraph in Omaha war. Dieser beschrieb das gerade neu erfundene Bell Telephone. Noch im gleichen Jahr bestellte Dickey bei Bell die notwendige Ausrüstung und wandelte seine Telegraphenlinie in ein öffentliches Fernsprechnetz um, das erste auf Hawaii.
Verfügbar:Unentwertet, uns bislang vollkommen unbekannt gewesen, Einzelstück aus einer uralten US-Sammlung. Kleine Fehlstelle im Kreuzungsknick rechts. (R 12)
Erhaltung:VF.
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Allianz Lebensversicherungs-AG
Allianz Lebensversicherungs-AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Juni 2023:
XLII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
6. Juli 2023:
43. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. August 2023:
29. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
16. Januar 2023:
41. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
10. Januar 2023:
41. DWA Live-Auktion – nur noch 2 Tage bis zur Auktion!
3. Januar 2023:
41. DWA Live-Auktion – nur noch 10 Tage bis zur Auktion!
14. Dezember 2022:
41. DWA Live-Auktion jetzt online!
4. November 2022:
40. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2023 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de