AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  41. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  40. Live-Auktion

  39. Live-Auktion

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1210 (USA)
Titel:New Orleans, Mobile & Texas Railroad
Auflistung:8 % Bond 1.000 $ 8.10.1873 (Auflage 2000, R 8).
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
08.10.1873
Ausgabe-
ort:
Alabama etc.
Abbildung:New Orleans, Mobile & Texas Railroad
Stücknr.:518
Info:Konzessioniert im Staat Alabama am 24.11.1866, in Mississippi am 7.2.1867, in Texas am 19.1.1869 sowie in Lousiana am 19.8.1869 zum Bau einer insgesamt 475 Meilen langen Bahn von Mobile, Ala. über New Orleans, La. und Sabine River, Tx. nach Houston, Tx.mit den Zweigbahnen von Vermillionville nach Shreveport, La. (195 Meilen) und Brashear City (65 Meilen). Der Staat Louisiana subventionierte die Bahn mit Überlassung einer 3-Mio.-$-Anleihe sowie Zeichnung von 2,5 Mio. $ Aktien, die Stadt New Orleans überließ der Ges. das Grundstück für den Bahnhof im Wert von 1 Mio. $ zur ewigen kostenlosen Nutzung. Die Staaten Alabama und Mississippi befreiten die Bahn von allen Steuern. Nur die Strecke New-Orleans-Mobile war fertig und in Betrieb, als die Ges. 1873 zahlungsunfähig wurde. In der Konkursversteigerung 1874 von einem Anleihegläubiger-Komittee erworben, das die Bahn 1876 unter völlig unverändertem Namen neu erstehen ließ. Doch die nächste Pleite folgte schon auf dem Fuße, nach der Zwangsversteigerung 1880 als New Orleans & Mobile RR reorganisiert und wenige Tage später an die Louisville & Nashville RR verpachtet, die 99,975 % der M&A-Aktien hielt. Für ihre 377 Meilen lange Bahn Louisville-Memphis bekam die L.&N.R.R. damit eine Verlängerung bis Mobile, Ala. am Golf von Mexiko. Erst 1982 fusionierte die L&N mit der Seaboard Coast Line RR, die ihrerseits später im Southern-Railway-Nachfolger CSX Transportation aufging.
Besonder-heiten:Großes Querformat mit tollen Eisenbahn-Vignetten, gedruckt bei Henry Seibert & Bros., einer der renommiertesten Druckereien im Bereich Wertpapierdruck. Das hier angebotene Stück trägt vorderseitig die Originalsignatur von OLIVER AMES II. als Trustee. Oliver Ames II. (1831-1895) war Sohn von Oakes Ames (1804-1873). Die beiden Brüder Oakes und Oliver Ames waren neben Sidney Dillon und Thomas C. Durant die Hauptpromotoren der Union Pacific, des östlichen Teils der großen Transkontinentalen Eisenbahn. Nach dem Credit Mobilier-Skandal (in dem Oakes Ames als Sündenbock zu Fall gebracht wurde, während Sidney Dillon und Thomas C. Durant ungeschoren davon kamen) baute Oliver Ames das Familienunternehmen Oliver Ames & Sons, das von seinem Vater gegründet wurde, wieder auf. Oliver Ames II., Mitinhaber der Firma Oliver Ames & Sons, erwarb ein Riesenvermögen mit langfristigen Investitionen, bekleidete leitende Positionen in zahlreichen Banken, Eisenbahn- und Grundstücksgesellschaften. 1886-90 war er Gouverneur von Massachusetts.
Verfügbar:Unentwertet, kpl. Kuponbogen anhängend. Oben 3 kleine Einrisse, sonst sehr ordentlich. (R 8)
Erhaltung:EF-VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Gewerkschaft Wernershall
Gewerkschaft Wernershall
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Juni 2023:
XLII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
6. Juli 2023:
43. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. August 2023:
29. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
16. Januar 2023:
41. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
10. Januar 2023:
41. DWA Live-Auktion – nur noch 2 Tage bis zur Auktion!
3. Januar 2023:
41. DWA Live-Auktion – nur noch 10 Tage bis zur Auktion!
14. Dezember 2022:
41. DWA Live-Auktion jetzt online!
4. November 2022:
40. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2023 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de