AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  40. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  39. Live-Auktion

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1114 (10 Euro Ausrufe: Sammlung Verschiedenes aus aller Welt)
Titel:United States Steel Corp.
Auflistung:10 shares à 100 $ 3.12.1925.
Ausruf:10,00 EUR
Ausgabe-
datum:
03.12.1925
Abbildung:United States Steel Corp.
Stücknr.:H439896
Info:Der Bankier John Pierpont Morgan und der Stahlmann Elbert H. Gary gründeten die United States Steel Corporation, kurz US Steel genannt, im Jahre 1901 durch Fusion mit den Stahlproduktionsstätten von Andrew Carnegie und ihren eigenen, die in der Federal Steel Company gebündelt waren. Dadurch entstand ein mächtiger Konzern, der sogar die US-Regierung im Jahr 1911 veranlaßte, das Antitrust-Gesetz anzuwenden um den Konzern zu zerschlagen. Der Versuch mißlang allerdings. Immerhin schafften es andere Faktoren, die Vormachtstellung zu brechen. Während schon im ersten Gründungsjahr der US-Marktanteil bei stolzen 67% lag, waren es 1911 nur noch 50%, heute sind es gar weniger als 10%. Das hatte verschiedene Gründe. Zum einen zeigte sich US Steel wenig innovationsfreudig, zum anderen erstarkte auch der Wettbewerb. Hinzu kamen Streiks und ständiges Taktieren mit den mächtigen Gewerkschaften (mit diesem Thema mußten sich allerdings alle Stahlproduzenten auseinandersetzen). In späteren Jahren hatten die US-Stahlproduzenten auch mit Billig-Importen zu kämpfen. Das begann schon 1959, als beispielsweise US Steel für lange 116 Tage durch Streiks lahmgelegt wurde und das Land somit gezwungen war, Stahl zu importieren - und das zu sehr günstigen Preisen. Die führenden US-Stahlproduzenten reichten sogar eine Klage gegen 11 Länder ein, die Stahl in die USA exportierten. Während dort die Werke nach dem neuesten Stand der Technik produzierten, hatte man alle Innovationen im eigenen Lande verschlafen. Der juristische Sitz von US Steel befindet sich heute in New York, der wichtigste Standort in Pittsburgh (PA). Nach Umsatz steht das Unternehmen heute an neunter Stelle in der Weltrangliste, die Aktien werden an der New York Stock Exchange gehandelt. 1991 Umbenenung in USX Corporation, 2001 kehrte man aber wieder zum alten Namen zurück.
Besonder-heiten:Herrliche Vignette mit Abb. aus dem Stahlwerk.
Verfügbar:Äußerst selten. Knickfalte, angeschmutzt.
Erhaltung:VF
Zuschlag:20,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Hawaii Telephone Co.
Hawaii Telephone Co.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
12. Januar 2023:
41. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Juni 2023:
XLII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
6. Juli 2023:
43. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
4. November 2022:
40. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
26. Oktober 2022:
40. DWA LIVE Auktion // Nur noch 8 Tage bis zur Auktion!
30. September 2022:
40. DWA Live-Auktion jetzt online!
25. Juli 2022:
Sonderauktion 2022 jetzt online!
8. Juli 2022:
39. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2022 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de