AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1291 (USA)
Titel:Rutland Railroad
Auflistung:50 pref. shares 9.6.1911 (R 8).
Ausruf:75,00 EUR
Ausgabe-
datum:
06.05.1917
Ausgabe-
ort:
Rutland, Vt.
Abbildung:Rutland Railroad
Stücknr.:B4875
Info:Konzessioniert 1843 als Rutland & Burlington RR, deren Name 1867 sich wie oben verkürzte. Die Bahn bediente im wesentlichen den Staat Vermont, reichte aber sowohl an ihrem südlichsten wie auch am nördlichsten Ende bis in den Staat New York. 1871-96 an die Central Vermont verpachtet (Pacht endete durch deren Konkurs), 1904-11 gab die New York Central ein Intermezzo als Großaktionär. Eine technische Meisterleistung war 1901 die Kreuzung des Lake Champlain, bei der Inseln im See durch Dämme und Brücken verbunden wurden. Damit konnte man unabhängig von der Vermont Central jetzt auch Kanada erreichen. Fortan ließ die Bahn täglich den „Green Mountain Flyer“ von New York nach Montreal verkehren. In der Spitze 400 Meilen Streckenlänge umfassend war die Bahn vor allem für ihre langen Milch-Züge bekannt.1938 das erste Mal pleite, 1950 erneut als „Railway“ reorganisiert. Eine Serie von Streiks erschütterte die Bahn, zuletzt 1961, als die Beschäftigten (die nicht umziehen wollten) gegen die Verlegung der Leitzentrale von Rutland nach Burlington kämpften. 1963 war die Bahn daraufhin am Ende und wurde stillgelegt. Fast das ganze Streckennetz kaufte dann der Staat Vermont. Der nördliche Abschnitt Ogdensburg-Norwood wird bis heute von der Vermont Ry. betrieben, der Rest wird für diverse Trails genutzt.
Besonder-heiten:Graublau/schwarzer ABNC-Stahlstich, dreigeteilte Vignette mit Frontalansicht einer Dampflok, flankiert von Fortuna mit Füllhorn in schöner Landschaft und Allegorie des Gewerbefleißes mit Fabriken.
Verfügbar:Im Gegensatz zu den wenigen sonst bekannten Stücken unentwertet! (R 8)
Erhaltung:VF+
Zuschlag:75,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Standard Telephone Co.
Standard Telephone Co.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
6. Januar 2022:
37. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
26. Februar 2022:
121. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. April 2022:
38. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. August 2021:
Sonderauktion 2021 // Nur noch 3 Tage bis zur Auktion!
10. August 2021:
Hauptversammlung / Sommerfest / Auktion
8. Juli 2021:
35. DWA LIVE Auktion – Ergebnisse jetzt online
25. Juni 2021:
35. DWA LIVE Auktion // Nur noch 6 Tage bis zur Auktion!
4. Juni 2021:
35. DWA Live-Auktion jetzt online! MIT SONDERTEIL AUSRUF NUR 10 EURO

© 2021 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de