AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  35. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:995 (Griechenland)
Titel:Königreich Griechenland - 2,5 % Greek Guaranteed Gold Loan
Auflistung:2,5 % Bond 100 £ = 2.500 F 28.3.1898.
Ausruf:50,00 EUR
Ausgabe-
datum:
28.03.1898
Ausgabe-
ort:
Athen
Abbildung:Königreich Griechenland -  2,5 % Greek Guaranteed Gold Loan
Stücknr.:8426
Info:Mit dem Staatsbankrott 1893 hatte Griechenland seine Kreditwürdigkeit wieder einmal eingebüßt, aber das hielt die Griechen unter König Georg I. (einem Wittelsbacher) nicht von weiteren Kriegsabenteuern ab. Als im Mai 1896 die griechisch-orthodoxe Bevölkerungsmehrheit auf Kreta den Aufstand gegen die türkische Herrschaft über die Insel probten, landeten im Febr. 1897 griechische Truppen auf Kreta. Das Osmanische Reich (unterstützt von den europäischen Mächten Rußland, Frankreich, England und Italien, die neue Unruhen auf dem Balkan fürchteten) setzte ein Ultimatum, nach dessen Nichtbeachtung die griechischen Truppen sowohl auf Kreta wie auch in Thessalien wenige Monate später vernichtend geschlagen wurden durch ein Osmanisches Heer, das kurz zuvor von deutschen Militärberatern neu strukturiert worden war. Diese Niederlage bedeutete für Griechenland den endgültigen Verlust der Souveränität in puncto Staatsfinanzen: Das Land musste den Schuldendienst auf die Altanleihen von vor 1893 wieder aufnehmen und sich internationaler Finanzkontrolle unterwerfen, die einen Großteil der Staatseinnahmen direkt einzog und an die Gläubiger verteilte. Außerdem musste es dem Osmanischen Reich Reparationen zahlen, finanziert durch diese Anleihe von 6,8 Mio. £ = 170 Mio. Francs. Der mit 2,5 % verdächtig niedrige Zinssatz hatte seinen Grund: Diese Anleihe stand unter der zusätzlichen Garantie der Staaten Frankreich, Großbritannien und Rußland - was diesen aber wenig ausmachte, da das Geld gar nicht in der seit 1883 ebenfalls unter Finanzkontrolle stehenden Türkei ankam, sondern von den Gläubigern gleich „linke Tasche, rechte Tasche“ mit Forderungen gegen die Türkei verrechnet wurde. Es ist dies, wegen der von den drei Drittstaaten gemeinschaftlich gegebenen Garantie, übrigens die einzige nach dem Staatsbankrott 1893 tatsächlich zurückgezahlte griechische Staatsanleihe.
Besonder-heiten:Sehr schöne Gestaltung mit korinthischen Säulen und vier Marmorstatuen, viersprachig griechisch, französisch, englisch und russisch.
Verfügbar:Restliche Kupons anhängend. Randverletzungen oben.
Erhaltung:VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Bierbrauerei und Malzfabrik Mich. J. Kossovljanin AG
Bierbrauerei und Malzfabrik Mich. J. Kossovljanin AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
4. November 2021:
36. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
3. April 2021:
34. DWA LIVE Auktion // Nur noch 5 Tage bis zur Auktion!
4. März 2021:
34. DWA Live-Auktion jetzt online!
11. Januar 2021:
33. DWA LIVE Auktion – Ergebnisse jetzt online
9. Dezember 2020:
33. DWA Live-Auktion jetzt online!
7. Oktober 2020:
32. DWA Live-Auktion jetzt online!

© 2021 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de