AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  33. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1277 (USA)
Titel:Louisville & Northern Railway & Lighting Co. (OU Samuel Insull)
Auflistung:1.000 pref. shares à 10 $ 6.9.1912.
Ausruf:100,00 EUR
Ausgabe-
datum:
14.06.1912
Ausgabe-
ort:
New Albany, Indiana
Abbildung:Louisville & Northern Railway & Lighting Co. (OU Samuel Insull)
Stücknr.:683
Info:Gegründet 1905 von Samuell Insull zwecks Anbindung der Stadt Louisville in Kentucky an das Netz der Indianapolis, Columbus & Southern Traction Co., Streckenlänge 25 Meilen. Den Strom für die Überlandstrassenbahnen bezog man von der ebenfalls zum Insull-Konzern gehörenden United Gas & Electric Co.
Besonder-heiten:Ausgestellt auf Richard Mueller, mit unentwerteter Originalunterschrift von Samuel Insull (1859-1938) als president. Der in London geborene Insull startete mit 19 Jahren als Telefonist im Londoner Büro der Edison-Telefongesellschaften. Mit 21 wanderte er in die USA aus und arbeitete sich in den Edison-Unternehmungen u.a. als Privatsekretär von Thomas A. Edison hoch. Er gehörte zu den Gründern von Edison General Electric (heute GE), deren Vizepräsident er 1889 wurde. Als man ihm die Berufung zum president vorenthielt, ging er 1892 nach Chicago als president der Chicago Edison Co. Im Laufe der Zeit baute er danach im Mittleren Westen der USA über komplizierte Holdingkonstruktionen einen Konzern von über 100 Nahverkehrs- und Versorgungsunternehmen auf. Im Wall Street Crash von 1929 brach das Insull-Imperium zusammen. Man beschuldigte Insull nun, zur persönlichen Bereicherung seinen Anlegern wertlose Aktien angedreht zu haben - 600.000 Kleinaktionäre hatten ihre Ersparnisse verloren. Um solche Praktiken künftig zu verhindern wurde in den USA 1935 der „Public Utility Holding Company Act“ erlassen. Zuvor floh Insull, um einer gerichtlichen Verfolgung zu entgehen, 1935 nach Frankreich und, als die US-Behörden seine Auslieferung verlangten, weiter nach Griechenland, mit dem die USA kein Auslieferungsabkommen hatten. 1934 wurde er schließlich von der Türkei an die USA ausgeliefert, in Chicago vor Gericht gestellt (wo ihn der prominente Anwalt Floyd Thompson verteidigte) und am Ende in allen Anklagepunkten freigesprochen. Mitte 1938 erlag Insull während eines Paris-Besuchs einem Herzinfarkt - in seinen Taschen fanden sich gerade noch 30 Francs, weniger als 1 Dollar. Begraben wurde er dann in seiner Geburtsstadt London. Orange/schwarzer Stahlstich mit detailreicher Vignette eines Überlandstraßenbahnwagens.
Verfügbar:Äußerst selten. Entwertet durch größeren rautenförmigen Ausschnitt (ca. 8 cm). Mit Rest vom Stub.
Erhaltung:EF-VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Berliner Handels-Gesellschaft - Frankfurter Bank -
Berliner Handels-Gesellschaft - Frankfurter Bank -
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
20. Februar 2021:
119. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
1. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere

Letzte Meldungen:
11. Januar 2021:
33. DWA LIVE Auktion – Ergebnisse jetzt online
9. Dezember 2020:
33. DWA Live-Auktion jetzt online!
7. Oktober 2020:
32. DWA Live-Auktion jetzt online!
7. August 2020:
31. DWA LIVE Auktion – Ergebnisse jetzt online
30. Juli 2020:
31. DWA LIVE Auktion // Nur noch 1 Woche bis zur Auktion!

© 2021 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de