AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  40. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  39. Live-Auktion

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:16 (Brasilien)
Titel:Manaos Tramways & Light Company Ltd.
Auflistung:5 % Debenture 100 £ 31.12.1909 (Auflage 3000).
Ausruf:38,00 EUR
Ausgabe-
datum:
31.12.1909
Abbildung:Manaos Tramways & Light Company Ltd.
Stücknr.:375
Info:Manaos, ein Produkt der damals florierenden Kautschukindustrie, ist die Hauptstadt des mit 1,56 Mio. qkm flächenmäßig größten brasilianischen Bundesstaates Amazonas. 2/3 der rd. 3 Mio. Einwohner des Staates leben in Manaos, 1500 km stromaufwärts am Amazonas, völlig isoliert mitten im größten Regenwald der Welt. Bis 1972 gab es nicht einmal eine Straßenverbindung zur Außenwelt, und die Eisenbahn kam nie hierher. Erste Pläne für eine Straßenbahn gab es in den 1880er Jahren, doch erst 1895 erhielt der Engländer Frank Hebblethwaite eine Konzession und erbaute eine Dampfstraßenbahn in 610-mm-Spur, die fünf Linien waren 16 km lang. 1896 installierte die U.S. Rubber Co. elektrische Beleuchtung in Manaos und begann 1898 mit dem Bau einer meterspurigen elektrischen Straßenbahn, der vierten in ganz Südamerika überhaupt. 1902 wurde die Straßenbahn verstaatlicht, doch das erwies sich als Fehlschlag, und 1909 übertrug man die Konzession der neu gegründeten englischen Manaos Tramways & Light Company. Um 1930 erreichte die Bahn mit 38 km Länge in Meterspur, 45 Personenwagen, 6 Güterwagen und 2 elektrischen Lokomotiven ihre größte Ausdehnung. 1951 wurde sie erneut verstaatlicht, 1957 wurde der Personenverkehr eingestellt. 1962 übernahm die Cia. de Electricidade de Manaus alle Stromversorgungsanlagen der Stadt, kurz danach wurden die Straßenbahnanlagen demontiert.
Besonder-heiten:Toller Stahlstich von Bradbury Wilkinson, Vignette mit vollbesetzter elektrischer Straßenbahn, darüber Engel mit Glühlampe.
Verfügbar:Kupons anhängend.
Erhaltung:EF-VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
San Diego & Arizona - The Impossible Railroad
San Diego & Arizona - The Impossible Railroad
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
12. Januar 2023:
41. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
4. März 2023:
123. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
6. April 2023:
42. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
3. Juni 2023:
XLII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
6. Juli 2023:
43. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
4. November 2022:
40. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
26. Oktober 2022:
40. DWA LIVE Auktion // Nur noch 8 Tage bis zur Auktion!
30. September 2022:
40. DWA Live-Auktion jetzt online!
25. Juli 2022:
Sonderauktion 2022 jetzt online!
8. Juli 2022:
39. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2022 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de