AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  46. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  45. Live-Auktion

  44. Live-Auktion

  43. Live-Auktion

  42. Live-Auktion

  41. Live-Auktion

  40. Live-Auktion

  39. Live-Auktion

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1317 (USA)
Titel:Merchants Steamship Co.
Auflistung:25 shares à 100 $ 20.6.1866.
Ausruf:180,00 EUR
Ausgabe-
datum:
20.06.1866
Ausgabe-
ort:
Bristol, R.I.
Abbildung:Merchants Steamship Co.
Stücknr.:330
Info:Gegründet 1865 durch Fusion von drei in der Narragansett Bay operierenden Fährschiffsreedereien, nämlich der Commercial Line, der Neptun Line und der Stonington Line. In Konkurrenz zur Fall River Line, die einen ähnlichen Dienst von New York nach Fall River, Mass. anbot, operierte die Merchants Steamship zwischen New York und Bristol, Rhode Island. Von den nördlichen Anlegestellen beider Linien ging es dann nach Boston per Zug weiter. Bei der Werft William H. Webb in New York gab die Merchants Steamship die beiden Seiten-Schaufelraddampfer „Bristol“ und „Providence“ in Auftrag, zwei der größten je gebauten und luxuriösesten Schiffe ihrer Zeit, die je 1.200 Passagiere sowie die Frachtladung von 40 Güterwaggons fassten und mit den größten bis dahin je gebauten Schiffsmaschinen ausgestattet waren. Ihre Fertigstellung wurde durch einen langen Streik verzögert, und 1866 verlor die Merchants Steamship gleich noch drei Schiffe aus ihrer schon bestehenden Flotte, welche nicht versichert gewesen waren. Daraufhin ging die Merchants Steamship pleite. Anfang 1867 wurden die „Bristol“ und die „Providence“ von der Narragansett Steamship Co. übernohmen, die mehrheitlich dem berüchtigten Finanzier Jim Fisk gehörte.
Besonder-heiten:Mit zwei ungemein fein gestochenen Vignetten: Allegorie der Hoffnung mit Wappenschild und Anker, Schaufelraddampfer und Segelschiff in bewegter See.
Verfügbar:Unentwertet, extrem selten. Stellenweise braunfleckig.
Erhaltung:VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Chemnitzer Bank AG
Chemnitzer Bank AG
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
1. Juni 2024:
XLIII. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
15. April 2024:
Esi’s Timed Auction ist jetzt online!
8. April 2024:
46. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
28. März 2024:
46. DWA Live-Auktion – nur noch 7 Tage bis zur Auktion!
7. März 2024:
46. DWA Live-Auktion jetzt online!
13. Februar 2024:
Heute Nachmittag: Esi’s Timed Auction

© 2024 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de