AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  39. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1131 (Rußland)
Titel:S.A. Minière des Aimaks de Touchetoukhan et de Tsetsenkhan en Mongolie
Auflistung:Action 50 Rbl. von 1911.
Ausruf:40,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1911
Ausgabe-
ort:
St.-Petersburg
Abbildung:S.A. Minière des Aimaks de Touchetoukhan et de Tsetsenkhan en Mongolie
Stücknr.:2830
Info:Der Russe Potanin und nach ihm weitere Landsleute begannen ab 1876 das bis dahin westlichen Besuchern nahezu unbekannte Gebiet der Mongolei zu erforschen, was der Beginn eines starken, auch wirtschaftlichen russischen Einflusses in der Region war. Die westmongolischen Aimak sind der Überlieferung nach Abkömmlinge einer Armee, die Mangku-Khan, der Enkel von Dschingis-Khan gen Westen entsandte und die später im Gebiet der heutigen afghanischen Hauptstadt Kabul nomadisierten. 1900 wurde die russische “AG der Minenunternehmung der Tuszetuchanowsker und Cecenchanowsker Aimaks in der Mongolei” in Nordchina gegründet. Die Gesellschaft bekam von der chinesischen Regierung das alleinige Schürfrecht in den Aimaks der Mongolei bis zum Jahre 1931. Vom brutto gewonnenen Gold erhielt die chinesische Regierung 15% und die mongolischen Fürsten 1,5%. Die Statuten der Gesellschaft wurden 1907 vom Zaren bzw. seinem Minister genehmigt. Ab 1911 wurden die Aktien an der St. Petersburger Börse gehandelt. Börsenname war “Mongolor”. Grossaktionär war die “Russische Goldindustriegesellschaft”.
Besonder-heiten:Dreisprachig russisch/französisch/chinesisch.
Verfügbar:Kupons kpl. anhängend.
Erhaltung:EF-VF
Zuschlag:40,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Usines Pipe S.A.
Usines Pipe S.A.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
3. Juni 2022:
39. DWA Live-Auktion jetzt online! MIT SONDERTEIL AUSRUF NUR 10 EURO
8. April 2022:
38. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
31. März 2022:
38. DWA LIVE Auktion // Nur noch 1 Woche bis zur Auktion!
4. März 2022:
38. DWA Live-Auktion jetzt online!
12. Januar 2022:
37. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2022 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de