AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  47. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  46. Live-Auktion

  45. Live-Auktion

  44. Live-Auktion

  43. Live-Auktion

  42. Live-Auktion

  41. Live-Auktion

  40. Live-Auktion

  39. Live-Auktion

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:483 (Deutschland)
Titel:Lothringer Brauerei AG
Auflistung:Aktie 1.000 RM 1.10.1942 (Auflage 3800, R 7).
Ausruf:120,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.10.1942
Ausgabe-
ort:
Metz-Vorbrücken
Abbildung:Lothringer Brauerei AG
Stücknr.:529
Info:Die lothringische Brautradition reicht bis in die gallorömische Siedlungszeit zurück: Grabstelen mit Brauszenen lassen sich bis in‘s 3. Jh. zurückdatieren. Schon an der Wende zum 7. Jh. trat der Metzer Bischof Arnulf als Schutzpatron der europäischen Brauereikultur in Erscheinung. Ihm wird eine Massenheilung durch Segnung eines Bierkessels und bei der Überführung seiner Gebeine eine wundersame Biervermehrung zugeschrieben. Ab dem 12. Jh. treten auch städtische Brauergilden auf, die vorherrschende Form blieben aber ländliche Nebengewerbe und Klosterbrauereien. Nachdem Lothringen nach 1870/71 zu Deutschland gekommen war, setzten sich auch Aktienbrauereien durch, wie die 1888 gegründete und 1889 in Betrieb genommene Lothringer Brauerei. Der Zuzug deutscher Beamter und die starke Garnison an der neuen Grenze bildeten eine dankbare Abnehmerschaft: Mit 80.000 hl ging mehr als ein Viertel der Produktion aller 77 Brauereien in Deutsch-Lothringen auf das Konto dieser Brauerei, bei der Dividenden bis zu 15 % die Regel waren. 1918 mussten die überwiegend reichsdeutschen Aktionäre zwangsverkaufen, Weiterführung in der Zeit zwischen den Weltkriegen als „Brasserie Lorraine“. Nach erneuter Umstellung auf Reichsmark lag 1944 die Aktienmehrheit dann bei der AG Paulanerbräu Salvatorbrauerei und Thomasbräu, München. Nach 1945 nahmen zahlreiche Brauereien Lothringens den Betrieb nicht mehr auf, nach einem jahrzehntelangen Brauereisterben gab es 1970 nur noch 10 Brauereien in der Region. Die letzte in Metz noch aktive Brauerei Amos wurde 1992 von der saarländischen Karlsberg-Gruppe aufgekauft und ebenfalls stillgelegt.
Besonder-heiten:Lochentwertet (RB).
Verfügbar:R 7
Erhaltung:EF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Patentschrift „Wagenfederung, insbesondere für Kleinautos“ - REISCH
Patentschrift „Wagenfederung, insbesondere für Kleinautos“ - REISCH
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
4. Juli 2024:
47. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
24. August 2024:
30. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
5. Oktober 2024:
126. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
7. November 2024:
48. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
25. Juni 2024:
Time to say Good Bye – Michael Rösler geht in den Ruhestand
10. Juni 2024:
47. DWA Live-Auktion jetzt online!
14. Mai 2024:
Heute Nachmittag: Esi’s Timed Auction
13. Mai 2024:
Schon morgen: Esi’s Timed Auction
7. Mai 2024:
In einer Woche: Esi’s Timed Auction

© 2024 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de