AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  39. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:915 (Deutschland)
Titel:Schneider Rundfunkwerke AG (4 Stücke)
Auflistung:Aktien 50 DM, #2058; 20 x 50 DM, #622861-80; 50 x 50 DM, #691151-200 und 2000 x 50 DM. #98001-100000; Aug. 1986.
Ausruf:130,00 EUR
Ausgabe-
ort:
Türkheim
Abbildung:Schneider Rundfunkwerke AG (4 Stücke)
Info:Die Firmengeschichte beginnt bereits 1889 mit der Fabrikation von Holzwaschmaschinen. Seit 1953 firmierend als Schneider KG Möbelfabrik in Eppishausen. 1957 Sitzverlegung nach Türkheim (Unterallgäu). Umbenannt 1970 in Schneider KG Tonmöbelfabrik (im gleichen Jahr Bau der ersten Stereo-Kompaktanlage), 1977 in Schneider Rundfunkwerke GmbH & Co. mit den Marken “Schneider” und “Dual”. 1983 Aufnahme der TV-Fertigung in den Werken Türkheim und Nersingen-Straß. 1984 Umwandlung in eine AG und Gründung der Computer Division; mit den seit 1988 eigenproduzierten PC’s rollte Schneider als größter deutscher Hersteller zeitweise den Markt auf. 1986 ging Schneider an die Börse (Emissionkurs 540 DM pro 50-DM-Aktie). Hohe Verluste ab 1992 und die seit 1993 für viel Geld entwickelte, aber nicht zur Marktreife gebrachte Laser-TV-Technologie brachten das einstige Vorzeigeunternehmen zu Fall: Im März 2002 insolvent.
Erhaltung:EF+
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Berliner Börse
Berliner Börse
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
3. Juni 2022:
39. DWA Live-Auktion jetzt online! MIT SONDERTEIL AUSRUF NUR 10 EURO
8. April 2022:
38. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
31. März 2022:
38. DWA LIVE Auktion // Nur noch 1 Woche bis zur Auktion!
4. März 2022:
38. DWA Live-Auktion jetzt online!
12. Januar 2022:
37. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2022 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de