AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  KATALOG

  39. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  38. Live-Auktion

  37. Live-Auktion

  36. Live-Auktion

  35. Live-Auktion

  34. Live-Auktion

  33. Live-Auktion

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:355 (Deutschland)
Titel:Eisen-Industrie zu Menden und Schwerte AG
Auflistung:Aktie 1.000 Mark 1.7.1916 (Auflage 970, Kapitalerhöhung zum Erwerb der Eisensteingrube Jakobskrone, R 8).
Ausruf:200,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.07.1916
Ausgabe-
ort:
Schwerte
Abbildung:Eisen-Industrie zu Menden und Schwerte AG
Stücknr.:1290
Info:Gegründet 1872 nach Übernahme der Eisenwerke von Kissing & Schmöle in Schwerte und in Rödinghausen bei Menden, ferner Betrieb der Eisensteingrube Jakobskrone (1916 von Menden und Schwerte erworben). Hergestellt wurden Profileisen, Bandeisen, Walzdraht, Drahtstifte und Stangeneisen. 1920 Anschluss an den Stumm-Konzern. 1926 Verpachtung der Betriebe der Gesellschaft an die Vereinigte Stahlwerke AG. 1936 umbenannt in Schwerter Profileisenwalzwerk AG, produziert wurden hauptsächlich Fassoneisen und Sonderprofile für Lokomotiven, Waggons und Automobile). 1945 Werkstilllegung nach Spreng- und Brandbombenschäden, 1946 konnte die Produktion wieder anlaufen. 1969 kam die Ges. zur Hoesch Werke Hohenlimburg-Schwerte AG. 1992 wurde Hoesch von Krupp übernommen, anschließend ging KruppHoesch in ThyssenKrupp ein. 2005 wurde das Schwerter Werk (seit 2006 die Hoesch Schwerter Profile GmbH) an die italienische Calvi-Gruppe verkauft.
Besonder-heiten:Lochentwertet (RB).
Verfügbar:Einzelstück aus dem Reichsbankschatz. Fachgerecht restauriert. (R 8)
Erhaltung:VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Motosacoche S.A.
Motosacoche S.A.
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
7. Juli 2022:
39. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
27. August 2022:
28. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
8. Oktober 2022:
122. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere
3. November 2022:
40. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH

Letzte Meldungen:
3. Juni 2022:
39. DWA Live-Auktion jetzt online! MIT SONDERTEIL AUSRUF NUR 10 EURO
8. April 2022:
38. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft
31. März 2022:
38. DWA LIVE Auktion // Nur noch 1 Woche bis zur Auktion!
4. März 2022:
38. DWA Live-Auktion jetzt online!
12. Januar 2022:
37. DWA LIVE Auktion – Der Nachverkauf läuft

© 2022 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de