AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen

  Newsletter


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  33. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen



  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  32. Live-Auktion

  31. Live-Auktion

  30. Live-Auktion

  29. Live-Auktion

  28. Live-Auktion

  27. Live-Auktion

  26. Live-Auktion

  25. Live-Auktion

  24. Live-Auktion

  23. Live-Auktion

  22. Live-Auktion

  21. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion 2017

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion

Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:1207 (Südafrika)
Titel:Anglo American Corporation of South Africa Ltd.
Auflistung:6 % cum. pref. Stock 100 £ 5.8.1941.
Ausruf:40,00 EUR
Ausgabe-
datum:
05.08.1941
Ausgabe-
ort:
Johannesburg
Abbildung:Anglo American Corporation of South Africa Ltd.
Stücknr.:23825
Info:Gegründet 1917 mit Unterstützung von J. P. Morgan durch Ernst Oppenheimer (1880-1957, geboren in Friedberg/Hessen als fünfter Sohn des jüdischen Zigarrenhändlers Edward Oppenheimer). Oppenheimer trat im Alter von 17 Jahren bei seinem Onkel, dem Edelsteinhändler Anton Dunkelsbuhler in London, in die Lehre und ging 1902 als Repräsentant von Dunkelsbuhler & Co. nach Kimberley im Zentrum der südafrikanischen Diamentenindustrie. Dort wurde Oppenheimer zunächst Stadtrat und im Alter von nur 32 Jahren 1912 Bürgermeister. Im 1. Weltkrieg emigrierte er 1915 aus Angst vor antideutschen Unruhen nach England, nahm die englische Staatsbürgerschaft an, kehrte aber bereits 1916 nach Südafrika zurück, wo er in Johannesburg die AAC gründete. Diese wurde, auf der Grundlage des anfänglich betriebenen Handels mit Rohstoffen, bald einer der erfolgreichsten Bergbaukonzerne der Welt. Als der 1888 von Sir Cecil Rhodes gegründete Diamantenförderer De Beers aus dem ihm bestens bekannten Kimberley in Schwierigkeiten geriet, stieg Oppenheimer ein und wurde 1920 Präsident von De Beers. 1929 erlangte seine AAC dort die Aktienmehrheit (und hält noch heute als eines ihrer wichtigsten Assets 45 %, weitere 40 % liegen bei den Oppenheimer-Nachfahren und 15 % beim Staat Botswana).
Verfügbar:Wirtschaftshistorisch hochbedeutend.
Erhaltung:EF-VF
Zuschlag:offen
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Spinnerei Neuhof
Spinnerei Neuhof
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Auktionstermine
8. April 2021:
34. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
29. Mai 2021:
XL. Auktion Hanseatisches Sammlerkontor
1. Juli 2021:
35. Live-Auktion der Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
28. August 2021:
27. Hauptversammlung der AG für Historische Wertpapiere
9. Oktober 2021:
120. Auktion Freunde Historischer Wertpapiere

Letzte Meldungen:
11. Januar 2021:
33. DWA LIVE Auktion – Ergebnisse jetzt online
9. Dezember 2020:
33. DWA Live-Auktion jetzt online!
7. Oktober 2020:
32. DWA Live-Auktion jetzt online!
7. August 2020:
31. DWA LIVE Auktion – Ergebnisse jetzt online
30. Juli 2020:
31. DWA LIVE Auktion // Nur noch 1 Woche bis zur Auktion!

© 2021 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de