AKTUELLES | AUKTIONEN | SERVICE | ÜBER UNS 

 AUKTIONEN

  Informationen

  Auktionsbedingungen

  Einlieferungsvertrag

  Erläuterungen


  NACHVERKAUF / EGEBNISSE

  Extra Live-Auktion 2017

  21. Live-Auktion


  KUNDENBEREICH

  Anmelden

  Kostenlos registrieren


  LETZTE AUKTIONEN

  20. Live-Auktion

  19. Live-Auktion

  18. Live-Auktion

  17. Live-Auktion

  Extra Live-Auktion

  16. Live-Auktion

  15. Live-Auktion

  14. Live-Auktion

  13. Live-Auktion

  12. Live-Auktion

  11. Live-Auktion

  10. Live-Auktion

  9. Live-Auktion

  8. Live-Auktion


  LIVE BIETEN

  Erläuterungen


Los Details  

Hier finden Sie die Details zu diesem Los.
Weitere Optionen haben Sie, wenn Sie angemeldet sind.




 Vorheriges LosZurückNächstes Los 
Losnr.:22 (Brasilien)
Titel:Port of Para
Auflistung:5 % Bond 20 £ 1.1.1907.
Ausruf:50,00 EUR
Ausgabe-
datum:
01.01.1907
Abbildung:Port of Para
Stücknr.:116319
Info:Die Gesellschaft (juristischer Sitz im US-Bundesstaat Maine, Verwaltungssitz Paris) besaß die von der brasilianischen Bundesregierung erteilte Exclusiv-Lizenz zum Bau und Betrieb des Hafens von Para. 1913 waren die Bauarbeiten auf von der Regierung geschenktem Grund und Boden weitgehend beendet. Das Monopol der Gesellschaft umfasste auch den Güterumschlag im Hafen und die Zollabfertigung. Außerdem war sie stark in der Amazonas-Schifffahrt engagiert und besaß das gesamte Kapital der 1911 gegründeten Amazon River Steam Navigation Co. Auch dort, wo das Amazonas-System nicht mehr schiffbar war, war noch längst nicht die Grenze der Interessensphäre: Gemeinsam mit der Brazil Railway Co. besaß die Port of Para je 50 % des Kapitals der Madeira-Mamoré Railway, einer ohne jede Verbindung mit anderen Strecken als Inselbahn agierenden Bahn im oberen Amazonasbecken, die die flußaufwärts beginnenden Stromschnellen umfuhr. Als Folge des 1. Weltkrieges suspendierte die brasilianische Regierung ihre Garantie für die Anleihen der Ges., und erst 1920 kam es zu einer Übereinkunft mit dem belgischen und dem englischen Bondholder-Komitee, wonach u.a. die Zinsen auf 5,5 % erhöht wurden.
Besonder-heiten:Die Anleihe von 3,6 Mio. £ wurde von der Bank of Scotland in Paris und Brüssel und von der London City and Midland Bank in London platziert. Hochdekoratives Großformat, Druck von Waterlow & Sons mit großer Ansicht der Hafenstadt Para aus der Vogelperspektive, zweisprachig englisch/französisch.
Verfügbar:Mit anh. restlichen Kupons (1923-1957), nicht entwertet.
Erhaltung:VF+
Zuschlag:50,00 EUR
 Vorheriges LosZurückNächstes Los 

Alle Wertpapiere stammen aus unserer Bilddatenbank. Es kann deshalb vorkommen, dass bei Abbildungen auf Archivmaterial zurückgegriffen wird. Die Stückenummer des abgebildeten Wertpapiers kann also von der Nummer des zu versteigernden Wertpapiers abweichen.

 

Aus der Auktion:
Rheinische Hypothekenbank (5 Stücke)
Rheinische Hypothekenbank (5 Stücke)
Mehr zur Aktie
Mehr zur Auktion

Letzte Meldungen:
5. Januar 2018:
21. DWA Live-Auktion - Ergebnisse jetzt online
2. Januar 2018:
21. DWA LIVE Auktion // Nur noch 2 Tage bis zur Auktion!
18. Dezember 2017:
14. EXTRA-Auktion - Ergebnisse jetzt online
13. Dezember 2017:
14. EXTRA-Auktion // Nur noch 3 Tage bis zur Auktion!
15. November 2017:
EXTRA-Auktion jetzt online! Wieder mit Möglichkeit zum Live-Bieten

© 2012 Deutsche Wertpapierauktionen GmbH - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 21 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@deutsche-wertpapierauktionen.de